WEGIMED GmbH - AGB

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der WEGIMED GmbH

§ 1 Geltung der Bedingungen / Begriffsbestimmungen

Diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ (AGB) gelten für alle unsere gegenwärtigen und zukünftigen Geschäfte, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Entgegenstehende oder ergänzende AGB werden nicht akzeptiert.

§ 2 Vertragsabschluss

Alle Angebote (z.B. in Prospekten, Katalogen, Anzeigen, Internet) sind freibleibend und unverbindlich. Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn wir Ihre Bestellung in Textform angenommen oder die Ware an Sie ausgeliefert haben.

§ 3 Liefer- und Leistungszeit, Annahmeverzug

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die von Ihnen angegebene Anschrift. Lieferungen und Leistungen erfolgen innerhalb von 5 Wochentagen, soweit keine andere Frist bei Annahme der Bestellung vereinbart wurde. Wenn wir bei der Bearbeitung der Bestellung feststellen, dass das Produkt nicht verfügbar ist, werden Sie darüber unverzüglich informiert.
Wir sind zu Teillieferungen und Teilleistungen jederzeit berechtigt, es sei denn, die Teillieferung oder Teilleistung ist für Sie unzumutbar.
Lieferfristen stehen unter dem Vorbehalt, dass wir selbst richtig und rechtzeitig beliefert werden, soweit uns daran kein Verschulden trifft.

§ 5 Preise / Zahlungsbedingungen

Für die Berechnung der Preise sind unsere am Tag des Vertragsschlusses gültigen Preise und Konditionen maßgeblich. Für Bestellungen ab einem Warenwert von 50 € netto entstehen keine Versandkosten.
Die Rechnungen sind spätestens 10 Tage ab Rechnungsdatum ohne Abzug zahlbar. Eine Zahlung ist erst dann erfolgt, wenn wir über den Betrag verfügen können.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Bis zur Erfüllung aller Forderungen, die uns aus der Geschäftsbeziehung gegen Sie jetzt oder künftig zustehen, behalten wir uns das Eigentum an den gelieferten Waren vor. Wir verpflichten uns, auf Verlangen die uns nach dem vorstehenden Satz zustehenden Sicherheiten insoweit freizugeben, als ihr realisierbarer Wert die zu sichernden Forderungen um mehr als 15% übersteigt; wir dürfen dabei die freizugebenden Produkte auswählen.
Bei Zugriffen Dritter – insb. Gerichtsvollzieher oder Insolvenzverwalter – auf die Vorbehaltsware sind Sie verpflichtet, auf das Eigentum des Verkäufers hinzuweisen und uns unverzüglich zu benachrichtigen, damit wir unsere Eigentumsrechte durchsetzen können. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, uns die in diesem Zusammenhang entstehenden Kosten zu erstatten, haften Sie für die Kosten.

§ 7 Gewährleistung und sonstige Haftung

Die Gewährleistung für bereits bei Übergabe an Sie oder bei Übergabe an den Spediteur, Frachtführer oder den Post- bzw. Paketdienst vorliegende Mängel der Ware richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit nicht nachfolgend anderes bestimmt ist.

Die Gewährleistungsfrist beträgt 12 Monate.

Der Unternehmer ist verpflichtet, die erhaltene Ware unverzüglich zu untersuchen und Mängel unverzüglich zu rügen. Erfolgt keine rechtzeitige Mängelanzeige, so sind die Gewährleistungsansprüche gegen uns ausgeschlossen. Es gilt § 377 HGB.

Schadensersatzansprüche gegen uns, unsere Organe oder Erfüllungsgehilfen sind, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Das gilt nicht für Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sind solche Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben unberührt.

§ 8 Umtausch / Rücknahme außerhalb von Gewährleistung für Unternehmer

Sämtliche von uns gelieferten Produkte sind außerhalb des Gewährleistungsrechts von Umtausch und Rücknahme ausgeschlossen, es sei denn, etwas anderes ist ausdrücklich vereinbart.
Sonderanfertigungen, Sterilware und Hygieneartikel (insbesondere Artikel mit direktem Körperkontakt) bleiben von der Rücknahme generell ausgeschlossen.
Eine Rücksendung der Ware ist nur gestattet, wenn eine schriftliche oder per E-Mail erteilte Zustimmung unsererseits vorliegt und die Rücksendung frachtfrei in der Originalverpackung, unbeschädigt und in hygienisch einwandfreien Zustand, erfolgt.
Für die Rücknahme der Ware wird eine Bearbeitungsgebühr bis zu 100,00 Euro, maximal in Höhe von 15% des Auftragswertes erhoben. Wird die Ware in beschädigter oder unvollständiger Verpackung zurückgesandt, sind wir berechtigt, die Annahme zu verweigern. Nehmen wir sie dennoch an, hat der Käufer die Kosten der Umverpackung zu tragen.
Ergibt eine Überprüfung der Warenrücksendung, dass die oben genannten Rücknahmebedingungen erfüllt sind, wird der Rechnungsbetrag abzüglich der Bearbeitungsgebühr gutgeschrieben.

§ 9 Abtretungsverbot / Aufrechnungsverbot für Unternehmer

Der Kunde ist nicht berechtigt, seine aus einem Rechtsgeschäft mit uns resultierenden Ansprüche abzutreten.
Der Kunde ist zur Aufrechnung des Kaufpreises nicht berechtigt, es sei denn, es handelt sich um eine unstreitige oder rechtskräftig festgestellte Gegenforderung.

§ 10 Datenschutzinformationen

Im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Vertrages auf Grundlage dieser AGB werden von uns ggf. auch personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Auf Wunsch werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die personenbezogenen Daten gelöscht, korrigiert, gesperrt oder eingeschränkt. Sie haben ebenfalls das Recht der Datenübermittlung in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format. Eine unentgeltliche Auskunft über alle personenbezogenen Daten des Kunden ist möglich. Für Fragen und Anträge auf Löschung, Korrektur oder Sperrung personenbezogener Daten sowie Erhebung, Verarbeitung und Nutzung können Sie sich an folgende Adresse wenden: Wegimed GmbH, Eiserfelder Straße 446, 57080 Siegen, oder per E-Mail an . Die vollständigen Datenschutzinformationen ergeben sich aus der ausführlichen Fassung unserer Datenschutzhinweise unter www.wegimed.de.

§ 11 Anwendbares Recht / Gerichtsstand

Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen uns und unseren Kunden gilt, soweit zulässig, deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts wird ausdrücklich ausgeschlossen.
Ist der Kunde Kaufmann ist Erfüllungsort für Zahlung und Lieferung ausschließlicher Gerichtsstand Siegen.

© 2019 – WEGIMED GmbH
WEGIMED verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Okay